🇫🇷 🇩🇪 Tapis d’Ă©veil #deficoudstestissus2023- Krabbeldecke #derstoffmussweg2023

J’ai le plaisir de vous prĂ©senter mon 2ème projet pour le dĂ©fi couture – enfin nous avons le plaisir de vous prĂ©senter – puisqu’il s’agit d’un projet Ă  4 voire mĂŞme Ă  6 mains !

Louise (@loupmadolu) m’a demandĂ©e de lui passer un coup de main pour faire son tapis d’Ă©veil. Les tissus, elle les avait achetĂ© pendant la grossesse et si on ne s’y mettait pas ensemble pour faire une journĂ©e rush de couture, sa puce allait finir par ĂŞtre trop grande pour un tapis d’Ă©veil.

Julia et moi sommes arrivées le matin, avec la surjeteuse et quelques tissus de notre stock (dans les tons demandés par Louise) pour compléter éventuellement.

  • 1ère Ă©tape : choix parmi les tissus de Louise.
  • 2ème Ă©tape : Louise a fait le plan du patchwork de base et des idĂ©es de jeux (pochette, anneau de dentition etc).
  • 3ème Ă©tape : Julia a fait des plans de folie pour nous rajouter des idĂ©es en plus (et il y en avait un peu trop hihi, gĂ©niales mais pas le temps de toutes les faire)
  • 4ème : repassage, coupe.
  • 5ème Ă©tape : monter tout ça en coeur
  • 6ème Ă©tape : sĂ©curiser Ă  la surjeteuse, doubler etc.

Ce fut une journée fort intense. On a monté les carrés ensemble à 2 ou parfois à 3 avec Julia, à la fin, on était un peu flappi toutes les 3. Mais on a réussi à faire ce gros projet en 1 journée top chrono !

🇩🇪 Das zweite Projekt fĂĽr die Nähchallenge war ein … Nähtag ! Meine Freundin Louise bat mich um Hilfe. Während der Schwangerschaft hat sie die Stoffe fĂĽr eine Krabbeldecke gekauft. Nun ist ihr Kind 11 Monate alt, bald ist es mit der Krabbeldecke fertig. Ob ich kommen kann und ihr helfen kann ?

Ich bin dann mit meiner Tochter und mit meiner Overlock gekommen. Wir hatten ein paar Stoffe von zu Hause mitgebracht.

  1. Etappe : Louise hat die Stoffwahl getroffen.
  2. Etappe : Während ich einen Kaffee schlürfte und Julia die Kleine bespasste, hat sie einen Entwurf vom Projekt gemacht.
  3. Etappe: Julia ist dann auch mit genialen und abgefahrene Ideen gekommen. Die waren echt gut, jedoch fehlte uns die Zeit dazu: am Abend sollte ja alles fertig sein (ich sag nur Häschen mit Knisterohren)
  4. Etappe : BĂĽgeln, schneiden… zum GlĂĽck waren wir zu dritt.
  5. Etappe : Jede näht ein Teil
  6. Alles zusammen montieren und da war die Overlock echt ein Segen

Es war schon ein intensiver Tag. Am Ende waren wir echt ko. Ich bin echt froh, diesen Tag mit meiner Freundin verbracht zu Haben und ihr geholfen zu haben. Und wir haben das Projekt doch noch geschafft, bevor Klein-Daphne zu gross wird 🙂

Damit mache ich ein Kreuzchen auf “FĂĽr einen guten Zweck” beim Handarbeitsbingo von Anita

Laisser un commentaire